16. ÖV-Symposium 2015

22.05.2015 Beim 16. ÖV-Symposium treffen sich Behörden in Wuppertal, um sich über E-Government in Nordrhein-Westfalen zu informieren und auszutauschen. Am 20. August 2015 laden das Ministerium für Inneres und Kommunales des Landes NRW, die IT-Unternehmen Materna GmbH und INFORA GmbH sowie die kommunalen NRW-Spitzenverbände in die Historische Stadthalle ein. Nach dem Leitmotto „Auf dem Weg zur digitalen Verwaltung!“ präsentieren mehr als 40 Experten aus Landes- und Kommunalbehörden sowie aus Wissenschaft und Wirtschaft aktuelle Trends, Strategien und Best Practices aus dem E-Government-Bereich.
Die erwarteten 500 Teilnehmer aus den nordrhein-westfälischen Behörden können sich in vier Fachforen sowie einer Fachausstellung über aktuelle Themen und Trends in der digitalen Behördenlandschaft informieren. Schirmherr der Veranstaltung ist der Minister für Inneres und Kommunales in NRW, Ralf Jäger. Eröffnet wird das ÖV-Symposium von NRW-CIO Hartmut Beuß. Er berichtet über aktuelle Entwicklungen in der E-Government-Strategie des Landes. In den Foren präsentieren Vertreter der öffentlichen Verwaltung Best Practices aus den Bereichen E-Government und Open Government. Verwaltungsinterne Themen wie elektronische Akten und Langzeitspeicherung, als auch übergreifende Themen wie die elektronische Rechnung oder elektronische Bezahlfunktion bis hin zu Kollaboration, IT- und Informationssicherheit und Kooperationen innerhalb der Verwaltung stehen im Fokus des Tages.

Im vergangenen Jahr haben sich weit mehr als 450 Teilnehmer mit Experten aus Verwaltung, Wissenschaft und Wirtschaft ausgetauscht. Das ÖV-Symposium NRW ist für Mitglieder der öffentlichen Verwaltung kostenfrei. Für alle anderen Besucher beträgt die Teilnahmegebühr 450 Euro.

Weitere Informationen

http://www.oev-symposium.de
Ansprechpartnerin
Schulin, Jerusha

Jerusha Schulin

Telefon
0221 935050-19
Fax
0221 354102
E-Mail
[E-Mail anzeigen]