Aktualisierte Übersicht der Wertgrenzen von Bund und Ländern für nationale Vergabeverfahren

21.06.2013 Die Auftragsberatungsstellen – insbesondere die Ständige Konferenz der Auftragsberatungsstellen (StKA) – veröffentlichen in regelmäßigen Abständen eine Übersicht über die aktuell für Bund und Länder geltenden Wertgrenzen für Beschränkte Ausschreibungen und Freihändige Vergaben.
Die aktuelle Aufstellungen finden Sie unter:

http://www.abst.de [Downloads]

Vergabe-Tipp
Die Vergabestellen der öffentlichen Auftraggeber kennen die für Sie geltenden Wertgrenzen regelmäßig. Für sie ist in diesem Zusammenhang ergänzend wichtig zu wissen, ob – beispielsweise für den Bereich von Lieferleistungen – die Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen – Teil A (VOL/A) im Unterschwellenbereich anwendbar ist. Denn bei Abschnitt 1 der VOL/A handelt es sich ja bekanntermaßen „nur“ um eine Verwaltungsvorschrift, die der Einführung durch den jeweiligen öffentlichen Auftraggeber bedarf.

Vertriebsmitarbeiter von Wirtschaftsunternehmen, welche auch geschäftlich mit öffentlichen Auftraggebern zu tun haben, sollten diese Wertgrenzen allerdings auch kennen. Denn mindestens die Freihändige Vergabe (Stichwort: „Nur drei Angebote anfordern!“) kann gewisse vertriebliche Potentiale eröffnen.
Abo via E-Mail
Aktuelles Vergaberecht praxisnah aufbereitet. - Mit dem kostenlosen Vergabeticker werden Sie stets über neueste Rechtsprechung und aktuelle Änderungen im Vergaberecht informiert.
Ansprechpartner