Besucherrekord bei der sechsten Jahrestagung E Akte

24.11.2014 Auf den Fluren des Bundespresseamtes herrschte dichtes Gedränge, als sich am 19. und 20. November E-Akte-Fachleute aus Wirtschaft und Verwaltung in Berlin versammelten. Mit beinahe 500 Teilnehmenden und mehr als 20 Ausstellern war die diesjährige Jahrestagung die größte und erfolgreichste Veranstaltung in ihrer sechsjährigen Geschichte.
Intensiv wurden auch neue Technologien im Kontext der E-Akte diskutiert. Das Themenspektrum reichte von der E-Akte in der Cloud bis zu serviceorientierten Architekturen. Dabei wurde deutlich, dass im Zusammenhang mit der Umsetzung der E-Government-Gesetze keine grundsätzlich neuen umfassenden Infrastruktur-Entscheidungen zu erwarten sind. Angesichts der bereits getätigten Investitionen in die E-Government-Infrastrukturen in den vergangenen Jahren komme es nun darauf an, aus dem Vorhandenen einen Mehrwert zu generieren.

Weitere Informationen zur Nachlese sowie Vorträge und Fotos finden Sie hier: 6. Jahrestagung E-Akte 2014