Bundesministerium des Innern: IT Investitionsprogramm der Bundesregierung im Rahmen des Konjunkturpaketes II

01.06.2010 Als Bestandteil des Gesetzes zur Sicherung von Beschäftigung und Stabilität in Deutschland wurde Anfang 2009 das IT-Investitionsprogramm beschlossen. Bis Ende 2011 werden damit 500 Mio. Euro zusätzlich in die Modernisierung der Informations- und Kommunikationstechnik der Bundesverwaltung investiert. Das Programm gliedert sich in über 350 ressortspezifische und ressortübergreifende Maßnahmen in den Bereichen IT-Sicherheit, Verbesserung der IT-Organisation des Bundes, Green-IT sowie Zukunftsfähigkeit/Innovationen.
Die INFORA unterstützt die im IT-Stab des Bundesministeriums des Innern angesiedelte Projektgruppe des IT-Investitionsprogramms „PG-Invest“ bei der Steuerung der ressortübergreifenden Investitionsmaßnahmen mit einem Gesamtvolumen von über 245 Mio. €. Unter anderem sind die Mitarbeiter der INFORA mit folgenden Aufgaben betraut:

  • Konzeption und Planung der Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen für die ressortübergreifenden Maßnahmen
  • Entwicklung eines spezifischen Kriterienkataloges WiBe Invest für die Erfassung der besonderen qualitativen Entscheidungstatbestände des IT-Investitionsprogrammes
  • Durchführung der Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen für die ressortübergreifenden Maßnahmen
  • Konzeption des maßnahmenspezifischen Controllings für Maßnahmen mit einem Investitionsvolumen von 29 Mio. €
  • Konzeption des dezentralen Programmcontrollings der ressortübergreifenden und ressortspezifischen Maßnahmen des IT-Investitionsprogramms