DMS für Bayern – Vergabeprojekt erfolgreich abgeschlossen

13.04.2009 INFORA unterstützt seit dem Jahre 2004 das Bayerische Staatministerium des Innern bei der Durchführung des Vergabeverfahrens zur „Beschaffung und Einführung eines Dokumenten-management-Systems in der bayerischen Staatsverwaltung“.
Dieses Projekt konnte mit Zuschlagserteilung Anfang April 2005 erfolgreich abgeschlossen werden. Mit diesem Projekterfolg wurden die Möglichkeiten der Durchführung von komplexen, ressortübergreifenden Vergabeverfahren eindrucksvoll aufgezeigt und ein leistungsstarker System- und Dienstleistungs-partner für den Freistaat Bayern gefunden.

Die INFORA-Beratung basierte auf dem DOMEA®-Organisationskonzept, dem DOMEA®-Anforder-ungskatalog sowie den Unterlagen für die Ausschreibung und Bewertung von IT-Leistungen (UfAB III). INFORA unterstützte die Projektleitung im Bayerischen Staatsministerium des Innern in den Bereichen…
  • Konzeptionelle und technische Realisierung des XML-basierten DMS-Datenaustauschstandards BayITS20
  • Projektorganisation und Projektplanung
  • Zusammenführung der verwaltungsspezifischen Anforderungen
  • Definition einheitlicher Kriterien für die Erstellung von IT-WiBe´s
  • Klärung von vergaberechtlichen Angelegenheiten
  • Fachliche Unterstützung bei der Festlegung der (technischen) IT-Infrastruktur und Systemtechnik
  • Erstellen des Leistungsverzeichnisses und der sonstigen Ausschreibungsunterlagen
  • Erstellen eines Bewertungskataloges
  • Fachliche Beantwortung von Bieterfragen
  • Organisation der Prüfung und Wertung der Angebote / Konsolidierung der Ergebnisse
  • Erstellung eines Grob- und Feinkonzepts zur Teststellung
  • Organisation und Auswertung der Teststellung
  • Fachliche Mitwirkung im Rahmen der Verhandlungsgespräche mit den Bietern
  • Unterstützung bei der Erstellung der Vertragsentwürfe

Mit diesem weit beachteten Projekt hat das Bayerische Staatsministerium des Innern eine zentrale Basiskomponente zur praktischen Umsetzung der Verwaltungsmodernisierung beschafft und die Grundlage für die zügige Einführung der elektronischen Akte in Bayern geschaffen. Nach der Systemimplementierung und der Ausgestaltung des sog. „Bayern Standards“ wird mit den ersten DMS-Roll-Out-Projekten voraussichtlich schon im Herbst 2005 begonnen.

"Mein ausdrücklicher Dank gilt auch der Firma INFORA, die durch ihre hervorragende Zuarbeit und Unterstützung maßgeblich zum Projekterfolg beigetragen hat.“

Walter Ganßer
Leitender Ministerialrat Bayer. Staatsministerium des Innern