Einführung und Optimierung von BYOD (Bring Your Own Device)

Unter dem Begriff Bring Your Own Device (BYOD) wird im Allgemeinen die Möglichkeit für Mitarbeiter verstanden, Privatgeräte (z. B. Smartphones bzw. Tablet-PCs) für die geschäftliche Nutzung zu verwenden. Dies geht i.d.R. mit einer Vermischung von Privat- und Geschäftsverwendung der entsprechenden Geräte einher.
Hieraus resultieren eine Reihe von zusätzlichen Herausforderungen für die Implementierung der Geräte in die Betriebs- und Sicherheitskonzepte. Angefangen bei einer deutlich stärker ausgeprägten Heterogenität der Hard- und Software über die Abgrenzung von Privat- und Geschäftsinhalten der Daten und Anwendungen bis hin zu Regelungen bei Verlust oder Beschädigung von Daten bzw. Geräten umfasst die Thematik BYOD unterschiedliche Facetten, die ergänzend zu den allgemeinen Fragestellungen im Zusammenhang mit der Einführung von MDM-Systemen betrachtet werden müssen.

Infora unterstützt kompetent und umfassend bei der Erfassung der Ausgangslage sowie der Zielanforderungen bei der Modellierung möglicher Lösungsansätze, bei der Erstellung von Machbarkeitsanalysen und/oder bei der Umsetzung in Form von Vergabeberatung oder der  Begleitung des Rollouts z. B. in Form von Projektmanagement oder Abnahmetests.