Erstellung einer Grobkalkulation zur Umsetzung des elektronischen Rechtsverkehrs

24.03.2014 Im Auftrag der Bund-Länder-Kommission für Informationstechnik in der Justiz hat INFORA eine Grobkalkulation der zu erwartenden Kosten für die Umsetzung des elektronischen Rechtsverkehrs in der Deutschen Justiz erstellt.
Innerhalb der kurzen Zeitspanne von knapp 3 Monaten wurden für alle Bundesländer und Bundesgerichte die notwendigen Investitionen und laufenden Kosten strukturiert und nachvollziehbar ermittelt bzw. auf Basis der INFORA-Erfahrungen abgeschätzt. Dazu gehörten alle Aspekte, von der Arbeitsplatzausstattung über die IT-Infrastruktur und -Netze bis hin zu Verfahrensanpassungen und eAkte-Lösungen. 

Im Ergebnis ist eine ausführliche Dokumentation sowie ein ganzheitliches, anpassungsfähiges Kalkulationsmodell entstanden, welches zusätzlich zur landesspezifischen Anpassung und Fortschreibung geeignet ist.

Diese Grobkalkulation wurde innerhalb der geplanten Zeit und des vorgesehen Budgets zur vollen Zufriedenheit des Kunden erfolgreich abgeschlossen.  Das Ergebnis weist die voraussichtlichen Kosten für die Ablösung papiergebundener Prozesse durch elektronische Kommunikation als Folge des eJustice-Gesetzes aus und dient damit als Grundlage für die weitere Umsetzungsplanungen in den jeweiligen Bundesländern sowie beim Bund.
Ansprechpartner
Stolte, Dirk

Dirk Stolte

Telefon
0221 935050-0
Fax
0221 354102
E-Mail
[E-Mail anzeigen]