INFORA-Kunde Deutsche Emissionshandelsstelle gewinnt Preis

25.05.2009 INFORA gratuliert ihrem langjährigen Kunden, dem Umweltbundesamt, zum Gewinn des eGovernment-Wettbewerbs 2006. Im Rahmen des sechsten eGovernment-Wettbewerbs wurde der Fachbereich Emissionshandel des Umweltbundesamtes, die Deutsche Emissionshandelsstelle (DEHSt), von einer unabhängigen Jury als Gewinner in der Kategorie „Beste virtuelle Organisation“ gekürt. Grund für diesen Erfolg ist der vollständig elektronische Ablauf der Geschäftsprozesse im Rahmen des Emissionshandels.
INFORA unterstützte die DEHSt bei der Konzeption und Umsetzung der Prozesse und ihrer technischen Unterstützung. Daher freuen wir uns besonders, dass die DEHSt einer der Wettbewerbssieger ist.

Bei der DEHSt ist es für die rund 2.000 am Emissionshandel teilnehmenden Industrieanlagen möglich, über ein Formular-Management-System und über die Virtuelle Poststelle des Bundes die gesamte offizielle Korrespondenz rechts- und datensicher auf elektronischem Weg abzuwickeln. Darüber hinaus werden über ein mit dem Government Site Builder erstelltes Internetportal insgesamt acht elektronische Fachanwendungen, zu denen auch das Deutsche Emissionshandelsregister gehört, bereitgestellt. Die DEHSt-internen Prozesse sowie die elektronischen Akten werden durch ein DOMEA-konzeptkonformes Vorgangsbearbeitungssystem abgebildet.

Im Rahmen des Aufbaus der DEHSt übernahm INFORA insbesondere folgende Aufgaben:
  • Projektmanagement und Controlling
  • Übergreifendes Qualitätsmanagement
  • Definition von Prozessen und Ermittlung des Personalbedarfs
  • Durchführung von Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen
  • Konzeption und Einführung der IT-Vorgangsbearbeitung
  • Unterstützung bei der Einführung von Fachverfahren
  • Unterstützung bei der Konzeption und Einführung der IT-Infrastruktur und IT-Betriebsorganisation