INFORA mit Voruntersuchung DMS/VBS im Rechnungshof beauftragt

29.09.2009 Der Rechnungshof von Berlin plant das momentan eingesetzte DMS durch ein neues DMS/VBS zu ersetzen.
Es soll stufenweise eine flächendeckende Anwendung im Rechnungshof realisiert werden. Die Einführung der E-Akte soll einer wirtschaftlicheren Aufgabenerledigung dienen. Im Rahmen einer Voruntersuchung,
mit deren Durchführung der Rechnungshof die INFORA GmbH beauftragt hat, sollen insbesondere folgende Punkte für das weitere Vorgehen geklärt werden:

  • Grundsätzliche Anforderungen an die künftige Lösung
  • Einführungsstrategie unter Beachtung eines temporär erforderlichen Parallelbetriebes von E-Akte und Papierakte
  • Strategien zur Datenübernahme
  • Nutzenpotentiale für den Rechnungshof
  • Erstellung eines Entscheidungsvorschlages für die Hausleitung

Basierend auf den Ergebnissen der Voruntersuchung wird das weitere Vorgehen Projektumsetzung) im Rechnungshof festgelegt.