INFORA unterstützt das Landratsamt Starnberg bei der Einführung der elektronischen Akte und IT-gestützten Vorgangsbearbeitung

Das Landratsamt (LRA) Starnberg plant die Einführung eines Dokumentenmanagementsystems (DMS) mit dem Ziel, Vorgänge zukünftig digital zu steuern, zu bearbeiten und in digitale Akten ablegen zu können. Das DMS soll dabei in der Funktion einer elektronischen Akte und einer IT-gestützten Vorgangsbearbeitung im gesamten LRA Starnberg flächendeckend zum Einsatz kommen und alle Mitarbeiter (ca. 350) einbeziehen. Die Einführung selbst erfolgt dabei stufenweise und muss die organisatorischen Belange des LRA Starnberg berücksichtigen.

Für das LRA Starnberg ist es wichtig, bei der Einführung des DMS sicherzustellen, dass die Akzeptanz aller Mitarbeiter inklusive der Führungsebene für ein solches System und den damit einhergehenden Veränderungsprozess hergestellt wird. Hierauf wird im Projekt ein besonderes Augenmerk gelegt. Darüber hinaus müssen alle Anforderungen flächendeckend erhoben und der für das LRA Starnberg passende Systemanbieter ausgewählt werden. Dieser muss über eine öffentliche Ausschreibung ermittelt werden.

Bei diesem Vorhaben unterstützt und begleitet die INFORA GmbH als neutrales Beratungsunternehmen das LRA Starnberg. Dabei werden die erforderlichen konzeptionellen Aufgaben wahrgenommen, das Ausschreibungsverfahren unterstützt sowie Maßnahmen eingeleitet und durchgeführt, welche den Projekterfolg sicherstellen.

Die INFORA GmbH bietet dabei Unterstützungsleistungen für das LRA Starnberg insbesondere in den Bereichen Projektinitialisierung, Akzeptanzmanagement, Ist-Analyse in Bezug auf die Schriftgutverwaltung, Erstellen eines Organisationskonzept, Anforderungsdefinition, Unterstützung im Vergabeverfahren, Unterstützung bei der Systemauswahl, Projektkonzeption und -planung, Unterstützung bei der Implementierung, Test und Schulung sowie Roll-Out (mehrstufig).
Ansprechpartner
Lämmermeier, Helmut

Helmut Lämmermeier

Telefon
089 244413-60
Fax
089 24441380
E-Mail
[E-Mail anzeigen]