UVgO für Bund ab 2.9.2017 verbindlich

06.09.2017 Durch die Neufassung der Verwaltungsvorschriften zu § 55 der Bundeshaushaltsordnung wurde mit dem BMF-Rundschreiben vom 01.09.2017 (II A 3 - H 1012-6/16/10003:003) die UVgO für den Bund und seine Behörden ab dem 02.09.2017 eingeführt. Die UVgO ist für alle ab diesem Datum begonnenen Vergabeverfahren über Liefer- und Dienstleistungsverträge im Unterschwellenbereich anzuwenden.
In der Konzeption ist die neue UVgO sehr stark an die VgV2016 angelehnt. Statt der früheren 20 Paragraphen der der VOL/A sind nun 54 Bestimmungen anzuwenden, was eine erhebliche Ausweitung bedeutet. Teilweise sind die neuen Vorschriften mit den Paragraphen der VgV2016 identisch.
Abo via E-Mail
Aktuelles Vergaberecht praxisnah aufbereitet. - Mit dem kostenlosen Vergabeticker werden Sie stets über neueste Rechtsprechung und aktuelle Änderungen im Vergaberecht informiert.
Ansprechpartner