Vergabeunterstützung durch INFORA beim Beschaffungsamt des BMI

26.10.2009 Die INFORA GmbH unterstützt seit Oktober 2009 das Beschaffungsamt des BMI bei der Vorbereitung und Durchführung von Vergabeverfahren im Bereich der Informationstechnik.
Seit Projektbeginn wurde die INFORA insgesamt mit mehr als 80 Einzelaufträgen zur Begleitung von Ausschreibungen in der Hard- und Softwarebeschaffung sowie bei IT-Dienstleistungen beauftragt. In der Mehrzahl sind dies EU-Vergabeverfahren, für die neben einem größeren Auftragsvolumen auch eine höhere Komplexität in der Vorbereitung und Durchführung sowie der Dokumentation des Vergabeprozesses charakteristisch ist.

In den verschiedenen Projekten werden, je nach fachlicher Fragestellung, neben den Experten für Vergaberecht zusätzlich flexibel weitere Spezialisten eingebunden, die sich den konkreten technischen Inhalten und organisatorischen Aufgaben der zu betreuenden Verfahren widmen.

Die Beratungs- und Unterstützungsleistungen umfassen je nach Bedarf im konkreten Projektzusammenhang sämtliche Aktivitäten eines Beschaffungsverfahrens, wie die Bedarfsermittlung, die Qualitätssicherung von Fachkonzepten, die Erstellung bzw. Komplettierung von Vergabeunterlagen, die Begleitung des Vergabeverfahrens während der Angebotsauswertung und ggf. auch Moderationen in Verhandlungsverfahren.

Die Aufgaben der INFORA konzentrieren sich auf die Beratung und Unterstützung der Bedarfsträger der Bundesverwaltung bei der fachlichen Vorbereitung der Vergabeunterlagen (insbesondere Lastenheft, Kriterienkatalog, Bewertungsmatrix) sowie der Unterstützung der Mitarbeiter des Beschaffungsamtes bei der Abwicklung der Vergaben mit Beantwortung von Bieterfragen, der Beurteilung von Angeboten und der Begleitung von Verhandlungsrunden bzw. Angebotspräsentationen.